Du hast Interesse an einer Ausbildung zum Dachdecker oder zur Dachdeckerin? Dann lies einfach weiter ...

Wir bilden schon seit 1961 junge Menschen zum Dachdecker mit der Fachrichtung "Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik" aus. Pro Ausbildungsjahr stellen wir 1-2 Auszubildende ein, so dass im Betrieb laufend mindestens drei Auszubildende tätig sind.

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August eines Jahres. Sie wird im dualen System durchgeführt. Das heißt, sie ist gegliedert in Praxisphasen, die bei uns im Betrieb geleistet werden, und Berufsschulphasen. Sie dauert insgesamt drei Jahre.

Während der Ausbildungszeit im Betrieb wirst du mit unseren ausgebildeten Dachdeckern auf den verschiedensten Baustellen eingesetzt. Dabei lernst du Dach- und Wandflächen mit unterschiedlichen Materialien zu decken und abzudichten, z. B. mit Dachziegeln, Dachplatten, Dachsteinen, Schiefer, Blechen. Neben der Deckung eines neuen Daches reparieren und isolieren wir auch Dach- und Wandflächen.

Ganz wichtig ist dabei immer der Arbeitsschutz. Die Arbeit als Dachdecker erfordert von dir immer eine gute Konzentration und körperliche Fitness.

Nun zur Berufsschule: Die Schulphasen dauern zwischen drei und fünf Wochen. Die ersten Berufsschulblöcke des ersten Ausbildungsjahres leistest du an dem Lüttfeld-Berufskolleg in Lemgo. Der weitere Berufsschulunterricht im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet an der Lorenz-Burmann-Schule in Eslohe im Sauerland statt. Für Unterbringung und Verpflegung ist dort gut gesorgt. Hier erlernst du die theoretischen und praktischen Grundlagen des Dachdeckerhandwerks, technische Zeichnungen anzufertigen und den Umgang mit Gesetzen und Verordnungen, die wir als Dachdecker berücksichtigen müssen, anzuwenden. Schau einfach mal auf deren Homepage unter www.dachdeckerschule.de.

Wenn du den Beruf des Dachdeckers - und selbstverständlich auch der Dachdeckerin - erlernen willst, solltest du es auf jeden Fall mögen, körperlich  draußen und im Team zu arbeiten. Freundlichkeit im Umgang mit dem Kunden ist für uns selbstverständlich. Voraussetzung für deine Ausbildung ist darüber hinaus mindestens ein guter Hauptschulabschluss.

Die Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung sind vielfältig und interessant. Nach ein paar Berufsjahren kannst du dich auch zum Meister im Dachdeckerhandwerk ausbilden lassen.

Konnten wir dich begeistern? Wenn ja - wir freuen uns auf deine Bewerbung. Gern kannst du auch anrufen oder vorbeikommen, um dich weiter zu informieren oder auch ein Praktikum zu absolvieren.